1. Liga

Frauen 1. Liga

Trainer: Vessaz Steve
Coach: Ihler Frank

Matchbericht Frauenfussball 1. Liga vom 28.10.2017
FC Courgevaux – FC Renens 3:4 (1:3)

Unverdiente Niederlage gegen ein sehr kämpferisches Renens. Obwohl der FC Courgevaux noch einmal ins Spiel zurückfand und auch wieder an die Waadtländerinnen herankam, mussten sie sich die Hausdamen dennoch knapp mit 4:3 geschlagen geben. Obschon man das spielbestimmende Team war, mit vielen klaren Chance, brachte man es nicht fertig, die wichtigen drei Punkte in Freiburg zu behalten.

Alles sah so gut aus, der FC Courgevaux startete blitzartig in den Match und erspielte sich bereits nach wenigen Minuten sehr gute Torchancen heraus. Doch anstatt, dass man gegen ein noch nicht im Spiel angekommenes Renens in Führung ging, traf man nur die Latte. Die Waadtländerinnen, welche weniger spielerisch brillierten, verstanden es, sich immer wieder geschickt fallen zu lassen, so dass sich gefährliche Freistosspositionen ergaben. So trafen sie entgegen des Spielverlaufs nach 17. Minuten durch einen platzierten und scharf geschossenen Strafstoss.

Demungeachtet versuchten die Freiburgerinnen den Ball am Boden laufen zu lassen und strebten den Ausgleichstreffer an. Nach knapp einer halben Stunde durften die Wölfinnen ein erstes Mal jubeln. Lola Corminboeuf setzte sich nach einem schönen Pass in die Tiefe durch und schob zum eins zu eins ein.
Doch die Euphorie hielt leider nur wenige Minuten an. Wiederum nach einem Freistoss ging der FC Renens im Führung. Michelle Herren konnte den hart geschossenen Ball noch knapp unter der Latte abwehren, doch liessen sie ihre Vorderleute im Stich und so wurde der Nachschuss verwertet.
Mit diesem Treffer hatten die Damen des FC Courgevaux etwas zu hadern. Man spielte unter seinen Möglichkeiten und das Spiel verlor allgemein etwas an Qualität. Kurz vor der Pause bekam man sogar noch das 1:3 weil man einfach zu wenig konsequent nachsetzte.
Gestärkt durch den Pausentee, war man gewollt wieder mehr für das Spiel zu tun. So zog Stephanie Herren Richtung Tor, wurde aber mit dem gestreckten Bein von der Schlussfrau des FC Renens ausgebremst. Diese wurde direkt vom Platz gestellt und die Chance zum Anschlusstreffer war da. In der 53. Minute verwertete Larissa Loretan souverän den Penalty zum 2:3.
Der FC Renens, welcher den ganzen Match über kaum etwas vom Spiel hatte, wurde teils sehr ausfällig und das Fussballspielen wurde manchmal gar zweitrangig. Doch die Hausdamen liessen sich nicht provozieren und versuchten von der neuerlichen Situation zu profitieren. Nach einem Foul an Ronja Brüllhardt an der linken Seitenlinie kam der FC Courgevaux zu einem Freistoss. Die Gefoulte setzte sich den Ball gleich selbst hin und zog diesen wunderbar vors Tor. Nach einer Unsicherheit der Torhüterin lag das Leder plötzlich vor Larissa Loretan frei und diese liess sich nicht zweimal bitten. So hiess es noch 68 Minuten 3:3 unentschieden.
Aber die Wölfinnen wollten mehr, sie wollten die wichtigen drei Punkte. Etliche Male spielte man sich vors gegnerische Tor, doch man war einfach zu wenig genau beim Abschluss. Und wie sollte es anders sein, war es natürlich dann der FC Renens der das Glück auf seiner Seite hatte. Nachdem sie den Ball gewinnen konnten schlugen sie diesen gleich nach vorne und es wurde wiederum nur das Foul gesucht. Dieses Mal liess sich die Spielerin direkt vor dem Strafraum fallen und zum vierten Mal an diesem Abend trafen die Waadtländerinnen mittels eines Freistosses.

Alle Bemühungen der Freiburgerinnen halfen nichts mehr. Obwohl man mit einer Frau mehr auf dem Platz stand, war man nicht in der Lage noch ein Tor zu schiessen. Nach nur drei Minuten Nachspielzeit mussten sich die Wölfinnen nach einem harten Kampf leider geschlagen geben.

Für den FC Courgevaux haben gespielt: Michelle Herren, Lucile Brügger (45’ Marie Humbert), Alexia Riedo (80’ Sophie Ruch), Angela Zosso, Ronja Brüllhardt, Rebecca Blum, Larissa Loretan, Gentiana Morina (45’ Helen Schmid-Ruiz), Stephanie Herren (C), Lola Corminboeuf, Mélanie Reinhardt-Binder

Nächstes Spiel (Sonntag, den 05.11.2017 um 14:30 Uhr):
FC Kirchberg – FC Courgevaux

Larissa Loretan

Eindrückliche Bilder vom Match FC Courgevaux – FC Renens 3:4 Foto’s